Biobanken sind im geltenden Recht nur unvollständig erfasst

Sprecher, Franziska (12 May 2017). Biobanken sind im geltenden Recht nur unvollständig erfasst. Neue Zürcher Zeitung, p. 9. Verlag Neue Zürcher Zeitung

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Die enormen technologischen Fortschritte erlauben heute das Sammeln von und das Forschen mit grossen Datenmengen. Biobanken gewinnen national und international stark an Bedeutung. Sie gelten als vielversprechendes Instrument für die Forschung. Das Sammeln, Austauschen und Forschen mit gesundheitsbezogenen Daten und Proben birgt aber auch Risiken für die Personen, von denen diese stammen. Dazu kommt, dass Biobanken durch das geltende Recht nur unvollständig erfasst werden. Insbesondere beim Datenschutz und der Kontrolle bestehen empfindliche Lücken.

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

02 Faculty of Law > Department of Public Law > Institute of Public Law
02 Faculty of Law > Other Institutions > Teaching Staff, Faculty of Law

UniBE Contributor:

Sprecher, Franziska

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 340 Law

ISSN:

1420-5319

Publisher:

Verlag Neue Zürcher Zeitung

Language:

German

Submitter:

Franziska Sprecher Daum

Date Deposited:

20 Sep 2017 10:24

Last Modified:

20 Sep 2017 10:24

Uncontrolled Keywords:

Biobanken, Forschung, Medizin, Big Data, Gesundheitsrecht, Deklaration von Taipeh

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/100097

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback