Wie kommt die Bibel in die Ethik? Beiträge zu einer Grundfrage theologischer Ethik

Hofheinz, Marco; Mathwig, Frank; Zeindler, Matthias (eds.) (2011). Wie kommt die Bibel in die Ethik? Beiträge zu einer Grundfrage theologischer Ethik. Zürich: Theologischer Verlag Zürich

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Die Bibel ist eines der meistzitierten Bücher, wenn es um die Rechtfertigung menschlichen Handelns geht. Wie kann ein reflektierter Umgang mit der Bibel im Blick auf ethisch relevante Gegenwartsfragen aussehen? Gibt es eine Alternative zwischen naiver Anwendung biblischer Texte einerseits und Beliebigkeit im Umgang mit der Bibel andererseits? Während im ersten Kapitel biblische Motive wie Gottebenbildlichkeit, Gerechtigkeit, Liebe und Versöhnung auf diese Ausgangsfrage hin untersucht werden, erfolgt im zweiten die Befragung biblischer Traditionen wie Dekalog, Weisheit, Prophetie und Bergpredigt. Das dritte Kapitel ist der Frage gewidmet, was eine biblische Begründung ethischer Urteile grundsätzlich bedeuten und wie sie aussehen kann.

Item Type:

Book (Edited Volume)

Division/Institute:

01 Faculty of Theology > Department of Protestant Theology > Institute of Systematic Theology > Ethics
01 Faculty of Theology > Other Institutions > Teaching Staff, Faculty of Theology
01 Faculty of Theology > Department of Protestant Theology > Institute of Systematic Theology > Dogmatics and the History of Philosophy

UniBE Contributor:

Mathwig, Frank and Zeindler, Matthias

ISBN:

978-3-290-17557-3

Publisher:

Theologischer Verlag Zürich

Language:

German

Submitter:

Factscience Import

Date Deposited:

04 Oct 2013 14:28

Last Modified:

23 Jan 2015 08:31

Uncontrolled Keywords:

Bibel, Ethik, Kirche

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/10396 (FactScience: 216280)

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback