Erste Untersuchung zu Markensabotage : wenn der Kunde zum Feind wird

Nyffenegger, Bettina; Kähr, Andrea (18 August 2017). Erste Untersuchung zu Markensabotage : wenn der Kunde zum Feind wird. Werbewoche Media-Daten

[img] Text
Interview_Markensabotage.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (3MB) | Request a copy

Markensabotage begeht, wer die Marken-Assoziationen anderer Konsumenten negativ beeinflusst, um einer Marke gezielt zu schaden. Immer mehr Verbraucher, die sich über ein Unternehmen ärgern und keine ihnen angemessen erscheinende Reaktion erhalten, werden zu Markensaboteuren - im digitalen Zeitalter mit hoher Schlagkraft und Breitenwirkung. Prof. Dr. Bettina Nyffenegger und Dr. Andrea Kähr, Forscherinnen am Institut für Marketing der Universität Bern, haben kürzlich die weltweit erste Untersuchung zu Markensabotage vorgelegt. Sie erklären im Interview mit der Werbewoche, was Markensaboteure antreibt, welche Folgen Markensabotage haben kann und wie Unternehmen klug reagieren können.

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Department of Business Management > Institute of Innovation Management > Marketing

UniBE Contributor:

Nyffenegger, Bettina and Kähr, Andrea

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 330 Economics

ISSN:

1422-0202

Publisher:

Media-Daten

Language:

German

Submitter:

Andrea Kähr

Date Deposited:

04 Apr 2018 09:31

Last Modified:

04 Nov 2019 18:08

Uncontrolled Keywords:

Markensabotage durch Konsumenten

BORIS DOI:

10.7892/boris.110972

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/110972

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback