Deutsches Bundesrats- vs. Schweizer Senatsmodell im Lichte sich wandelnder Parteiensysteme: Repräsentation und Legitimität Zweiter Kammern im Vergleich

Vatter, Adrian; Freiburghaus, Rahel; Triaca, Ladina (2017). Deutsches Bundesrats- vs. Schweizer Senatsmodell im Lichte sich wandelnder Parteiensysteme: Repräsentation und Legitimität Zweiter Kammern im Vergleich. Zeitschrift für Parlamentsfragen, 48(4), pp. 741-763. Nomos

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Das deutsche Bundesratsmodell und das schweizerische Senatsmodell stellen zwei Organisationsformen föderaler Kammern dar, die in der Literatur als zwei grundlegende Alternativen gegenüber gestellt werden. Hierbei ist von besonderem Interesse, wie sich die transformierenden Parteiensysteme im Kontext der beiden bikameralen Organisationsformen auf die Grundprinzipien der Repräsentation und Legitimität auswirken. Ein Vergleich macht dabei deutlich, dass zahlreiche Gemeinsamkeiten bestehen. Ungeachtet der zugrundeliegenden bikameralen Organisationsformen („Bundesrats-„ oder „Senatsmodell“) hat die Parteilogik gegenüber den territorialen Repräsentationsinteressen an Bedeutung gewonnen und hängt die Wahrnehmung der Legitimität föderaler Kammern heute stark von der Transparenz und Offenlegung ihrer Entscheidungsprozesse ab

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Social Sciences > Institute of Political Science

UniBE Contributor:

Vatter, Adrian; Freiburghaus, Rahel and Triaca, Ladina Maria

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 320 Political science

ISSN:

0340-1758

Publisher:

Nomos

Language:

German

Submitter:

Laura Rosa Vogel

Date Deposited:

16 May 2018 07:42

Last Modified:

10 Dec 2018 10:10

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/113916

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback