Auf die Balance kommt es an - das Überlegungsgleichgewicht neu konzipiert

Beisbart, Claus (12 October 2017). Auf die Balance kommt es an - das Überlegungsgleichgewicht neu konzipiert (Unpublished). In: Forschungskolloquium Politische Kommunikation. Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Universität Bern. 12. Okt. 2017.

Das Überlegungsgleichgewicht ist eine philosophische Methode, die zur Rechtfertigung etwa von moralischen Urteilen dient. Sie wurde erstmals von Nelson Goodman vorgeschlagen und später von J. Rawls in seiner „Theory of Justice“ angewandt. Der Vortrag erklärt die Grundidee des Überlegungsgleichgewichts und präsentiert ein neues Modell für seine Anwendung. Abschliessend wird diskutiert, wie das Überlegungsgleichgewicht sozial gedeutet werden kann.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Philosophy
06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Philosophy > Theoretical Philosophy

UniBE Contributor:

Beisbart, Claus

Subjects:

100 Philosophy
100 Philosophy > 120 Epistemology

Language:

German

Submitter:

Claus Beisbart

Date Deposited:

30 May 2018 13:55

Last Modified:

30 May 2018 13:55

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/114561

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback