Innovation in Schweizer Familienunternehmen

de Groote, Julia Katharina; Schell, Sabrina (2018). Innovation in Schweizer Familienunternehmen (Arbeitsberichte des Instituts für Organisation & Personal, Abteilung Personal, der Universität Bern 2018-1). Bern: Bern Open Publishing

[img]
Preview
Text
Innovation_in_Schweizer_Familienunternehmen.pdf
Available under License Creative Commons: Attribution (CC-BY).

Download (1MB) | Preview

Die vorliegende Studie untersucht das Innovationsverhalten von Schweizer Familienunternehmen
und beleuchtet dabei insbesondere die Perspektive der in der
Unternehmensführung nachfolgenden Familienmitglieder. Darüber hinaus werden
die – teilweise abweichenden – Einschätzungen der übergebenden Generation
beleuchtet. Nach einer kurzen Einführung in das Thema Familienunternehmen und
Innovation wird die Studienmethodik beschrieben. Darauf folgt eine ausführliche
Darstellung der Ergebnisse. Abschliessend werden Implikationen für die Praxis abgeleitet.

Die Studienergebnisse zeigen auf, dass ein Grossteil der Schweizer Familienunternehmen
eine mittlere bis hohe Innovationsreife mitbringt. Schweizer Familienunternehmen
fokussieren dabei jedoch auf Prozessinnovationen statt auf Produktinnovationen.
Um Innovationen zu fördern, braucht es Ideen. Ein Ideenmanagement ist in
vielen Schweizer Familienunternehmen vorhanden und wird sogar teilweise von
einem ausgewiesenen Mitarbeitenden verantwortet. Neben Mitarbeitenden, die
Ideen- und Innovationsprozesse verantworten, spielen auch die Familienmitglieder
selbst eine entscheidende Rolle im Innovationsprozess. Deshalb wurde auch die
eigene Leistung der übernehmenden Generation abgefragt. Die übergebende Generation
bewertet die Leistung(sfähigkeit) der übernehmenden Generation wesentlich
besser, als diese sich selbst. In den befragten Unternehmen wiesen die Familienmitglieder
ein hohes Wertebewusstsein auf sowie hohe Werte im Bereich des
Commitments zum Familienunternehmen und zur Familie. Diese Werte stimmten
zwischen den Generationen in grossen Teilen überein und geben einen Hinweis
darauf, dass sich eine Balance zwischen Unternehmenswerten und ein gutes Verhältnis
zwischen den Generationen positiv auf die Innovationskraft des gesamten
Familienunternehmens auswirkt.

Item Type:

Report (Report)

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Department of Business Management > Institute of Organization and Human Resource Management > Human Resource Management

UniBE Contributor:

de Groote, Julia Katharina and Schell, Sabrina

Subjects:

600 Technology > 650 Management & public relations

ISBN:

978-3-906813-55-4

Series:

Arbeitsberichte des Instituts für Organisation & Personal, Abteilung Personal, der Universität Bern

Publisher:

Bern Open Publishing

Language:

German

Submitter:

Julia Katharina de Groote

Date Deposited:

15 May 2018 08:00

Last Modified:

31 Oct 2019 11:46

Uncontrolled Keywords:

Innovation; Familienunternehmen; Schweiz, Commitment; Goal Alignment; Innovationsreife; Ideenmanagement

BORIS DOI:

10.7892/boris.116487

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/116487

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback