Monotheismus in den lateinischen Apologien zwischen Rhetorik und Systematik

Lötscher, Peter Walter (2018). Monotheismus in den lateinischen Apologien zwischen Rhetorik und Systematik. Patrologia - Beiträge zum Studium der Kirchenväter: Vol. 38. Berlin: Peter Lang Verlag

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Ein zentrales Thema der lateinischen Apologetik ist der Erweis der Existenz des einen Gottes und der Inexistenz der vielen Götter. Die vorliegende Studie zeigt durch eine Analyse der Rhetorik der Texte, wie Tertullian, Minucius Felix, Laktanz und Augustinus bei dieser Argumentation auf ihre Adressaten Bezug nehmen und dabei die Überlegenheit des Christentums zu untermauern versuchen. Die Ergebnisse werden im Hinblick auf Debatten um den Monotheismus diskutiert, die von Jan Assmann, Michael Frede und Erik Peterson angeregt wurden.

Item Type:

Book (Monograph)

Division/Institute:

01 Faculty of Theology > Department of Protestant Theology > Institute of Biblical Studies > New Testament

UniBE Contributor:

Lötscher, Peter Walter

Subjects:

200 Religion > 210 Philosophy & theory of religion
200 Religion > 230 Christianity & Christian theology
200 Religion > 270 History of Christianity
200 Religion > 290 Other religions

ISBN:

978-3-631-74757-5

Series:

Patrologia - Beiträge zum Studium der Kirchenväter

Publisher:

Peter Lang Verlag

Language:

German

Submitter:

Peter Walter Lötscher

Date Deposited:

23 Oct 2018 13:06

Last Modified:

23 Oct 2018 13:06

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/120514

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback