Einfluss von physischer Kapazität von zeitgenössischen Tänzern auf ästhetische Wahrnehmung von Rezipienten – Eine Interventionsstudie

Lemm, Silvana; Schärli, Andrea (2 June 2018). Einfluss von physischer Kapazität von zeitgenössischen Tänzern auf ästhetische Wahrnehmung von Rezipienten – Eine Interventionsstudie (Unpublished). In: 14. Kongress für Tanzmedizin. Frankfurt. 01.06.2018 -03.06.2018.

Seit einigen Jahren wird Tanz nicht mehr nur als eine Kunstform angesehen, sondern vielmehr auch als eine Sportart. Trotz Miteinbezug sportwissenschaftlicher Kenntnis bleibt die ästhetische Form des Tanzes wichtig. Es wird deshalb versucht mit gezieltem Training nicht nur physische sondern auch ästhetische Komponenten zu verbessern. Angioi, Metsios, Twitchett, Koutedakis, & Wyon (2012) zum Beispiel konnten zeigen, dass ein zusätzliches Kraft- und Ausdauertraining nicht nur die Sprungkraft und push-up Kraft sondern auch die Ästhetik im Tanz verbessert. Es gibt allerdings noch sehr wenige Studien zu diesem Thema. Ziel dieser Interventionsstudie ist es deshalb, die Effekte eines Kraftausdauertrainings auf physische Kapazität und die Ästhetik bei zeitgenössischen Tänzerinnen zu untersuchen. Elf weibliche Profi- und Halbprofitänzerinnen einer zeitgenössischen Tanzkompanie wurden zufällig entweder der Interventions- (n=6) oder der Kontrollgruppe (n=5) zugeteilt. Die Interventionsgruppe absolvierte während sechs Wochen ein Kraftausdauertraining jeweils dreimal pro Woche während 30 Minuten. Die Kontrollgruppe absolvierte kein zusätzliches Training. Vor und nach der Intervention wurden folgende Parameter gemessen: Globale Rumpfkraft, Standing Vertical Jump, Push Up, Shuttle Run und ästhetische Kompetenz nach Angioi, Metsios, Twitchett, Koutedakis, & Wyon (2009) Die ästhetische Kompetenz in einer Choreografie wurde anhand von Videos von vier Juroren bewertet. Gruppenunterschiede in den Differenzwerten aller Parameter (Post- minus Pretest) wurde anhand eines t-Test auf Signifikanz getestet.. Die Differenz des globalen Rumpfkrafttests zwischen Interventions- (M=25sec, SD 29.5sec) und Kontrollgruppe (M=-27.4sec, SD=36.6sec) war signifikant (t(9)= 2,64, p=.027). Sowohl Standing Verical Jump (p=-944), Push Up (p=.375), Shuttle Run (p=.458) und ästhetische Kompetenz (p=.322) zeigten keine signifikanten Resultate. Diese Resultate deuten darauf hin, dass ein Kraftausdauertraining kein Prädiktor für die Ästhetik im Tanz ist. Das Resultat ist jedoch kritisch zu betrachten, da die Probandenanzahl klein war. Die Studie trägt aber zum offenen Diskurs bei, ob Tänzer vom Training anderer Athleten profitieren können. Es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die Auswirkungen von physischer Kapazität auf die Ästhetik im Tanz zu untersuchen. References Angioi, M., Metsios, G. S., Twitchett, E., Koutedakis, Y., & Wyon, M. (2009). Association between selected physical fitness parameters and esthetic competence in contemporary dancers. Journal of dance medicine & science : official publication of the International Association for Dance Medicine & Science, 13(4), 115–123. Angioi, M., Metsios, G., Twitchett, E. A., Koutedakis, Y., & Wyon, M. (2012). Effects of supplemental training on fitness and aesthetic competence parameters in contemporary dance: a randomised controlled trial. MEDICAL PROBLEMS OF PERFORMING ARTISTS, 27(1), 3–8..

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

07 Faculty of Human Sciences > Institute of Sport Science (ISPW)
07 Faculty of Human Sciences > Institute of Sport Science (ISPW) > Sport Science IV

UniBE Contributor:

Schärli, Andrea

Subjects:

700 Arts > 790 Sports, games & entertainment

Language:

German

Submitter:

Andrea Melanie Schärli van de Langenberg

Date Deposited:

13 Nov 2018 09:31

Last Modified:

13 Nov 2018 09:31

Related URLs:

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/120969

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback