Neolithische und frühbronzezeitliche Seeufersiedlungen im nördlichen Alpenvorland: Architektur, Struktur und Entwicklungen

Hafner, Albert (18 October 2018). Neolithische und frühbronzezeitliche Seeufersiedlungen im nördlichen Alpenvorland: Architektur, Struktur und Entwicklungen (Unpublished). In: 11. Mitteldeutscher Archäologentag. Siedlungsarchäologie des Endneolithikums und der frühen Bronzezeit. Internationale Tagung. Halle (Saale), Deutschland. 18.-20.10.2018.

[img]
Preview
Text
XI-Flyer.pdf - Other
Available under License BORIS Standard License.

Download (1MB) | Preview

Die serielle Welterbestätte «Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen» umfasst eine Auswahl von 111 der rund 1000 bekannten Pfahlbaustationen in sechs Ländern um die Alpen (Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Slowenien, Schweiz) und aus der Zeit von 5000 bis 500 v.Chr. Die Erhaltungsbedingungen für organische Materialien sind ausserordentlich gut. Architekturelemente der aus Holz gebauten Häuser sind meist in Form von Pfählen überliefert. Durch den Einsatz der Dendrochronologie Jahrringdatierung) können in einigen Fällen vollständige prähistorische Dörfer und ihre Baugeschichte rekonstruiert werden. Der Vortrag bietet einen Überblick zur Siedlungsarchitektur und Anlageschemen von Siedlungen des Neolithikums und der frühen Bronzezeit aus dem Bereich der Seeuferarchäologie.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of Archaeological Sciences > Pre- and Early History

UniBE Contributor:

Hafner, Albert

Subjects:

900 History > 930 History of ancient world (to ca. 499)

Language:

German

Submitter:

Albert Hafner-Lafitte

Date Deposited:

23 Jan 2019 11:45

Last Modified:

23 Oct 2019 15:14

BORIS DOI:

10.7892/boris.122829

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/122829

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback