Gemeinschaft mit den Engeln im irdischen Gottesdienst in frühjüdischen und neutestamentlichen Schriften

Jost, Michael Reno (2019). Gemeinschaft mit den Engeln im irdischen Gottesdienst in frühjüdischen und neutestamentlichen Schriften (In Press). (Dissertation, Universität Bern, Theologische Fakultät)

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Dass es eine Verbindung zwischen dem irdischen und himmlischen Gottesdienst in frühjüdischen und frühchristlichen Schriften gibt, ist allgemein anerkannt. Wie diese Verbindung aber in den einzelnen Schriften gedacht wird und welche Bedeutung der Engelgemeinschaft im Gottesdienst zugeschrieben wird, wurde bislang kaum differenzierend untersucht. Gleichwohl wird eine Gemeinschaft von Engeln und Menschen im irdischen Gottesdienst in verschiedenen Bereichen vorausgesetzt. Grundlegend, wenn auch aus protestantischer Sicht kaum wahrgenommen, ist die Fragestellung für das ökumenische Gespräch mit den östlich-orthodoxen Kirchen, in deren Liturgien gerade die Teilnahme der himmlischen Welt am irdischen Gottesdienst eine herausragende Rolle spielt. Systematisch spielte es eine Rolle im Werk des katholischen Theologen Erik Peterson und seiner Diskussion mit Karl Barth. Exegetisch erlangte das Thema Aufmerksamkeit insbesondere durch die Textfunde von Qumran, in denen sich die Überzeugung einer Teilnahme der Gemeinde am himmlischen Gottesdienst als spezifisches eschatologisches Gegenwartsbewusstsein findet, u.a. mit Implikationen für die Kriterien der Mitgliedschaft, die Reinheitspraxis und den Festkalender. Auch einzelne neutestamentliche Texte setzen derartige Vorstellungen voraus, doch ist eine zusammenhängende Behandlung bislang nicht erfolgt. Die Konsequenz der jeweils nur fragmentarischen Behandlung des Themas ist, dass bisher die Eigenheiten der verschiedenen Quellen in den Darstellungen der Engelgemeinschaft im Kultus keine Beachtung fanden und die Engelgemeinschaft in Studien zum urchristlichen Gottesdienst kaum reflektiert wurde. Das SNF-Forschungsprojekt untersucht deshalb erstmals monographisch umfassend die Thematik, indem es Quellentexte aus frühjüdischer und neutestamentlicher Zeit exegetisch-traditionsgeschichtlich analysiert, um so Verständnis und Bedeutung des Motivs der Engelgemeinschaft im irdischen Gottesdienst in frühjüdischen und neutestamentlichen Texten differenziert zu bestimmen, und damit dessen systematische und ökumenische Relevanz anzudeuten

Item Type:

Thesis (Dissertation)

Division/Institute:

01 Faculty of Theology > Department of Protestant Theology > Institute of Biblical Studies > New Testament

UniBE Contributor:

Jost, Michael Reno

Subjects:

200 Religion > 220 The Bible
200 Religion > 230 Christianity & Christian theology
200 Religion > 240 Christian practice & observance
200 Religion > 270 History of Christianity
800 Literature, rhetoric & criticism
900 History

Language:

German

Submitter:

Dr. Michael Reno Jost

Date Deposited:

23 Jan 2019 16:21

Last Modified:

23 Jan 2019 16:21

Uncontrolled Keywords:

Neues Testament, Qumran, Engel, Gottesdienst

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/122889

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback