Regelung der Vergangenheit per Gesetz – Einordnung der ukrainischen "Erinnerungsgesetze"

Myshlovska, Oksana (2018). Regelung der Vergangenheit per Gesetz – Einordnung der ukrainischen "Erinnerungsgesetze". Ukraine-Analysen(199), pp. 2-6. Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Seit den frühen 1990er Jahren hat in Osteuropa und in einigen Ländern der ehemaligen Sowjetunion eine Gesetzgebung an Bedeutung gewonnen, die eine bestimmte Lesart der Vergangenheit vorschreibt oder verbietet (Erinnerungsgesetze). Diese Gesetzgebung verfolgt das übergeordnete Ziel, mit den Hinterlassenschaften der vergangenen Regimes fertigzuwerden und neue Legitimationsgrundlagen für postkommunistische und postsowjetische Eigenstaatlichkeit zu fördern. In der Regel wurden die Erinnerungsgesetze und das mit ihnen verbundenen Gedenken zuerst von populistischen und nationalistischen Parteien und Bewegungen angeregt, die eine spaltende Definition von politischer Gemeinschaft ansetzen, die sich auf das von einer Nation in der Vergangenheit erfahrene Leid stützt und die gesamte Schuld für die vergangenen Verbrechen den »totalitären« Regimes zuschreibt. Die Gesetze wurden wegen der potentiellen Verletzung von Meinungs- und Versammlungsfreiheit sowie aufgrund ihrer Einschränkung der wissenschaftlichen Diskussion kritisiert. Entscheidender ist jedoch, dass mit der Rechtfertigung und Legitimierung vergangener Gewalt und mit dem Aufrechterhalten negativer Emotionen gegenüber früheren Feinden die Erinnerungsgesetze und das mit ihnen verbundenen Gedenken Friedenskonsolidierung und Aussöhnung in der Gegenwart behindern können. Der vorliegende Beitrag betrachtet die jüngsten in Polen und in der Ukraine verabschiedeten Erinnerungsgesetze in diesem Zusammenhang.

Item Type:

Journal Article (Further Contribution)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of History

UniBE Contributor:

Myshlovska, Oksana

ISSN:

1862-555X

Publisher:

Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen

Language:

German

Submitter:

Oksana Myshlovska

Date Deposited:

15 May 2019 18:44

Last Modified:

15 May 2019 18:44

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/126111

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback