Miliz oder Söldner? Wehrpflicht und Solddienst in Stadt, Republik und Fürstenstaat 13.-18. Jahrhundert

Rogger, Philippe; Schmid, Regula (eds.) (2019). Miliz oder Söldner? Wehrpflicht und Solddienst in Stadt, Republik und Fürstenstaat 13.-18. Jahrhundert. Krieg in der Geschichte: Vol. 111. Paderborn: Ferdinand Schöningh

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Es gibt nichts Widersprüchlicheres als das Bürger- und das Soldatenleben! Dem Praxistest hält dieses Diktum Machiavellis nicht stand. Die Gegenüberstellung vom professionellen, aber treulosen Söldner auf der einen, loyalen aber ineffizienten Milizen auf der anderen Seite hat das Denken über die Art und Bedeutung der im Kampf eingesetzten Truppen für Jahrhunderte geprägt. Welche Bindungen lagen dem Verhältnis der Auftraggeber zu ihren Kriegern aber überhaupt zugrunde? Die dreizehn Beiträge des vorliegenden Bandes untersuchen die Schnittstellen von Miliz und Söldnertum in einem Verfassungsstrukturen, Regionen und Epochen übergreifenden Vergleich.

Item Type:

Book (Edited Volume)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of History > Medieval History

UniBE Contributor:

Rogger, Philippe and Schmid, Regula

Subjects:

900 History > 940 History of Europe

ISSN:

2629-9690

ISBN:

978-3-506-79258-7

Series:

Krieg in der Geschichte

Publisher:

Ferdinand Schöningh

Language:

German

Submitter:

Therese Dudan

Date Deposited:

21 May 2019 14:41

Last Modified:

10 Oct 2019 10:34

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/127872

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback