Somatoforme Schmerzstörungen

Egloff, Niklaus; Dungl, Christian; Ott, Rebecca; grosse Holtforth, Martin (2018). Somatoforme Schmerzstörungen. Info Neurologie & Psychiatrie, 16(3), pp. 2-4. Prime Public Media AG

[img] Text
NP3_CME_Schmerz_Grosse_Somatoforme.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (254kB) | Request a copy

― Patienten mit somatoformen Schmerzstörungen zeigen bedeutsame Veränderungen der Schmerzwahrnehmung und der zentralnervösen Schmerzverarbeitung. ― Somatoforme Schmerzerkrankungen sind keineswegs als Ausschlussdiagnosen anzusehen, sondern zeichnen sich durch charakteristische Eigenschaftsmuster aus. ― Somatoforme Schmerzanteile treten häufig komorbid mit nozizeptiv-läsionalem Schmerz auf. ― Eine angemessene Behandlung chronischer Schmerzstörungen setzt die gezielte Erfassung klinischer Hinweise auf somatoforme Schmerzanteile voraus. ― Die Begutachtung somatoformer Schmerzen im Kontext der Beurteilung der Arbeitsfähigkeit des Patienten erfolgt gemäss aktueller Leitlinien in Bezug auf positive Hinweiskriterien.

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

04 Faculty of Medicine > Department of Head Organs and Neurology (DKNS) > Clinic of Neurology > Centre of Competence for Psychosomatic Medicine
07 Faculty of Human Sciences > Institute of Psychology > Clinical Psychology and Psychotherapy

UniBE Contributor:

Egloff, Niklaus; Dungl, Christian; Ott, Rebecca and grosse Holtforth, Martin

Subjects:

600 Technology > 610 Medicine & health

ISSN:

1661-2671

Publisher:

Prime Public Media AG

Language:

German

Submitter:

Melanie Best

Date Deposited:

16 Apr 2019 18:02

Last Modified:

30 Mar 2020 14:34

BORIS DOI:

10.7892/boris.129611

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/129611

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback