Aektion IV: Architecture and embodied cognition. Historical and theoretical perspectives.

Gstöhl, Florin (8 June 2019). Aektion IV: Architecture and embodied cognition. Historical and theoretical perspectives. (Unpublished). In: Vierter Schweizerischer Kongress für Kunstgeschichte. Università della Svizzera italiana Accademia di architettura, Mendrisio. 6.-8. Juni 2019.

In der Architekturgeschichtsschreibung der Moderne, wird der eminente Einfluss neuer Materialien wie z.B. Eisen, Glas und Beton stets betont. In den meisten Fällen jedoch, wird das Material auf die neuen konstruktiven Möglichkeiten reduziert und formale sowie ästhetische Gesichtspunkte in den Mittelpunkt gestellt. Das Material scheint lediglich Pate für den technischen Fortschritt zu stehen, der von den Propagandisten der Moderne als Grundlage für eine neue «Internationale Architektur» (Walter Gropius,1925) angesehen wurde. Der Fokus auf die Form und der damit einhergehenden «Marginalisierung des Materials» - wie ihn Monika Wagner (2001) für die bildenden Künste auf die bildbasierte Methodik der Kunstgeschichte zurückführt – wurde entsprechend in der Moderne bereits grundgelegt. Die materialhistorische Forschung der letzten Jahre konnte jedoch aufzeigen, dass Materialien weitaus vielschichtiger und komplexer in ihren Bedeutungszusammenhängen verstanden werden müssen. Die vielfältigen Eigenschaften des Materials, die seit jeher mit Begriffen von Sinnesempfindungen beschrieben werden - wie z.B. Holz als «warmes», Beton als «kaltes» Material -, verweisen auf einen Aspekt der Materialbedeutung, der wesentlich für die Wahrnehmung und Empfindung von Architektur ist. Doch welche Bedeutung hatten Materialien für eine Architektur, die ihre Ästhetik auf «reine, ungebrochene Flächen» (Platz, 1927) reduzierte? Müssten nun nicht auch vor allem optische, haptische oder akustische Gesichtspunkte in der Verwendung von Materialien für die Architektur eine Rolle spielen? Und falls ja, welche Bedeutung kamen diesen materialimmanenten Eigenschaften für die Wahrnehmung von Architektur zu?

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Art History > History of Architecture and Historic Monuments
06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Art History

UniBE Contributor:

Gstöhl, Florin

Subjects:

700 Arts
700 Arts > 720 Architecture

Language:

German

Submitter:

MA Florin Gstöhl

Date Deposited:

23 Jul 2019 12:53

Last Modified:

23 Jul 2019 12:53

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/131385

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback