Unserdeutsch: Ein (a)typisches Kreol?

Maitz, Péter; Lindenfelser, Siegwalt Alexander (2018). Unserdeutsch: Ein (a)typisches Kreol? Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik, 85(3), pp. 307-347. Franz Steiner

[img] Text
Maitz-Lindenfelser-ZDL-2018.pdf - Published Version
Restricted to registered users only until July 2020.
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (3MB) | Request a copy

Dieser Aufsatz diskutiert die Frage, inwieweit Unserdeutsch sich aus soziohistorischer und sprachstruktureller Perspektive in die Kategorie Kreolsprache einftigt. Als tertium comparationis dienen dabei Merkmale, die in der einschlägigen Literatur prominent als charakteristisch für Kreolsprachen angenommen werden. Es zeigt sich, dass Unserdeutsch trotz einer Reihe atypischer Entstehungsumstände, die auf den ersten Blick eine große strukturelle Nähe zum deutschen Superstrat, damit ein relativ akrolektales Kreol erwarten ließen, verhältnismäßig gut mit dem Muster eines Average Creole, wie es sich etwa aufgrund der Daten des "Atlas of Pidgin and Creole Language Structures" (MrcunElrs et al. 2013) abzeichnet, harmoniert. Eine mögliche Erklärung findet diese augenfÌillige Diskrepanz in der primären Funktion von Unserdeutsch als Identitätsmarker und der linguistischen Struktur seiner Substratsprache Tok Pisin.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Linguistics and Literary Studies > Institute of Germanic Languages

UniBE Contributor:

Maitz, Péter and Lindenfelser, Siegwalt Alexander

Subjects:

400 Language > 410 Linguistics

ISSN:

0044-1449

Publisher:

Franz Steiner

Language:

German

Submitter:

Péter Maitz

Date Deposited:

29 Jul 2019 12:03

Last Modified:

29 Jul 2019 12:03

BORIS DOI:

10.7892/boris.131907

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/131907

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback