Immobil durch spinale Stenose : das neue alte Volksleiden.

Raabe, Andreas; Ulrich, Christian T.; Schär, Ralph T. (2019). Immobil durch spinale Stenose : das neue alte Volksleiden. Revue médicale suisse, 15(636), pp. 292-294. Médecine & Hygiène

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Die Spinalkanalstenose ist eine häufige und oft übersehene Ursache für Gehbeschwerden im Alter. Die zunehmende Immobilisierung mit Rücken- und Beinschmerzen führen zu einer reduzierten Lebensqualität. Durch die steigende Lebenserwartung und den Anspruch auf aktiven Lebensstil auch im Alter nimmt die Bedeutung dieser Erkrankung zu.Häufigkeit und risikogruppenSpinale Stenosen treten typischerweise ab dem 60. Lebensjahr auf. Die lumbale Stenose ist die häufigste Indikation für eine Rückenoperation bei Menschen über 65 Jahre. Es wird prognostiziert, dass die Prävalenz der lumbalen Stenose bis zum Jahr 2025 um bis zu 60 % zunehmen wird.12 In der Literatur wird der Anteil der Menschen > 60 Jahre mit radiologischer Spinalkanalstenose auf knapp 50 % geschätzt, was bei fehlenden Beschwerden jedoch ohne Relevanz ist

Item Type:

Journal Article (Further Contribution)

Division/Institute:

04 Faculty of Medicine > Department of Head Organs and Neurology (DKNS) > Clinic of Neurosurgery

UniBE Contributor:

Raabe, Andreas; Ulrich, Christian Thomas and Schär, Ralph

Subjects:

600 Technology > 610 Medicine & health

ISSN:

0025-6749

Publisher:

Médecine & Hygiène

Language:

German

Submitter:

Nicole Söll

Date Deposited:

27 Aug 2019 09:40

Last Modified:

27 Aug 2019 09:40

PubMed ID:

30724516

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/132395

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback