Die Bronzehand von Prêles (Kt. Bern/CH) – die älteste anthropomorphe Bronzeplastik Europas?

Schaer, Andrea; Alterauge, Amelie Sophie; Brechbühl, Sabine; Kissling, Christiane (2019). Die Bronzehand von Prêles (Kt. Bern/CH) – die älteste anthropomorphe Bronzeplastik Europas? Archäologisches Korespondenzblatt, 49(1), pp. 57-69. Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Mainz

[img] Text
Die_Bronzehand_von_Preles_Kanton_Bern_CH.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (955kB) | Request a copy

Die Bronzehand von Prêles wurde im Herbst 2017 von Metallsondengängern entdeckt. Mittels der Radiokarbonmethode konnte die metallene Hand in die Mittelbronzezeit ins 15. bzw. 14. Jahrhundert v. Chr. datiert werden. Bislang liegen keinerlei Vergleichsfunde vor: Die Bronzehand von Prêles ist damit womöglich die älteste anthropomorphe Bronzeplastik Europas. Eine Nachgrabung 2018 erbrachte den Nachweis, dass die bronzene Hand aus dem Grab eines erwachsenen Mannes stammt, der am Ort einer älteren, noch undatierten Steinkonstruktion beigesetzt wurde. Die Funktion der Bronzehand bleibt vorerst unbekannt. Möglich scheint eine Verwendung in Verbindung mit Repräsentation, in rituellem oder kultischem Kontext ebenso wie als symbolische Prothese.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

04 Faculty of Medicine > Service Sector > Institute of Legal Medicine > Anthropology

UniBE Contributor:

Alterauge, Amelie Sophie

Subjects:

500 Science > 570 Life sciences; biology
900 History > 930 History of ancient world (to ca. 499)
900 History > 940 History of Europe

ISSN:

0342-734X

Publisher:

Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Mainz

Language:

German

Submitter:

Sandra Lösch

Date Deposited:

28 Aug 2019 09:15

Last Modified:

23 Oct 2019 09:28

BORIS DOI:

10.7892/boris.132597

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/132597

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback