Hochwasserabschätzung in kleinen Einzugsgebieten: Evaluation eines österreichischen Verfahrens in der Schweiz

Hemund, Carol; Weingartner, Rolf; Dobmann, Judith; Markart, Gerhard; Kohl, Bernhard (2010). Hochwasserabschätzung in kleinen Einzugsgebieten: Evaluation eines österreichischen Verfahrens in der Schweiz. Hydrologie und Wasserbewirtschaftung, 54(3), pp. 156-168. Bundesanstalt für Gewässerkunde

[img] Text
453.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (1MB) | Request a copy

In den vergangenen Jahren ereigneten sich im Alpenraum vermehrt Hochwasser mit teilweise beträchtlichen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt (BEZZOLA & HEGG 2007). Das Interesse an einer möglichst genauen Abschätzung seltener Hochwasser liegt deshalb nahe. Häufig mangelt es aber insbesondere in kleinen Einzugsgebieten (< 10 km2) an geeigneten Niederschlags- und Abflussdaten. Mit der sog. Geländeanleitung von MARKART et al. (2004) besteht ein prozessnaher, in Österreich entwickelter Ansatz, um die Abflussreaktion kleiner Einzugsgebiete bei Starkregenereignissen zu ermitteln und darauf basierend Hochwasserspitzen abzuschätzen. Kern des Verfahrens bildet die Abschätzung des Abflussbeiwertes sowie der Oberflächenrauigkeit im Gelände. Um schließlich zu einer Hochwasserabschätzung zu gelangen, müssen die im Gelände erhobenen Daten mit einem hydrologischen Modell (ZEMOKOST) oder anderen gängigen Ansätzen, z.B. HEC-HMS (SCS 1985), gekoppelt werden. Das Ziel dieser Arbeit war es, die Übertragbarkeit der Geländeanleitung von den Ostalpen auf den schweizerischen Alpenraum zu prüfen. Dazu wurde sie in zwölf schweizerischen Einzugsgebieten angewandt und evaluiert. Die Ergebnisse zeigen, dass der kombinierte Ansatz von Markart/Zemokost insgesamt auch für den schweizerischen Alpenraum geeignet ist. Zusätzlich liefert der vorliegende Aufsatz Vorschläge zur Optimierung der Geländeanleitung und zeigt, wie mit ihr seltene Scheitelabflüsse mit unterschiedlichen Wiederkehrintervallen abgeschätzt werden können.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

08 Faculty of Science > Institute of Geography > Physical Geography > Unit Hydrology
08 Faculty of Science > Institute of Geography

UniBE Contributor:

Hemund, Carol; Weingartner, Rolf and Dobmann, Judith

Subjects:

900 History > 910 Geography & travel

ISSN:

1439-1783

Publisher:

Bundesanstalt für Gewässerkunde

Language:

German

Submitter:

Deborah Nathalie Jutzi

Date Deposited:

10 Oct 2019 08:52

Last Modified:

04 Nov 2019 16:32

BORIS DOI:

10.7892/boris.133708

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/133708

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback