Neue Wege bei der Beschreibung alter Hochwasser- "Die Wassernot im Emmental am 13. August 1837"

Reist, Thomas; Weingartner, Rolf; Gurtz, Joachim (2002). Neue Wege bei der Beschreibung alter Hochwasser- "Die Wassernot im Emmental am 13. August 1837". Wasser & Boden, 54(10), pp. 50-54. Blackwell

[img] Text
277.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (4MB) | Request a copy

Rekonstruktionen historischer Hochwasser sind oftmals mit großen Unsicherheiten behaftet. Am Beispiel des größten bekannten Hochwassers im oberen Ernmental (Kanton Bern/ Schweiz) werden Möglichkeiten und Grenzen herkömmlicher Rekonstruktionen aus historischen Quellen verdeutlicht. In einer umfassenden, naturwissenschaftlich begründeten Analyse unter Einsatz eines hydrologischen Modells konnten anschließend die Hauptaussagen der Rekonstruktion des 1837er Ereignisses bestätigt und quantitativ präzisiert werden. Damit wird nicht nur das Wissen um eines der größten, in schweizerischen Einzugsgebieten beobachteten Ereignisse vertieft, sondern auch das Methodenspektrum zur Rekonstruktion historischer Hochwasser maßgeblich erweitert.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

08 Faculty of Science > Institute of Geography > Physical Geography > Unit Hydrology
08 Faculty of Science > Institute of Geography
08 Faculty of Science > Institute of Geography > Physical Geography

UniBE Contributor:

Reist, Thomas; Weingartner, Rolf and Gurtz, Joachim

Subjects:

900 History > 910 Geography & travel

ISSN:

0043-0951

Publisher:

Blackwell

Language:

German

Submitter:

Deborah Nathalie Jutzi

Date Deposited:

21 Oct 2019 19:55

Last Modified:

14 Nov 2019 13:55

BORIS DOI:

10.7892/boris.133967

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/133967

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback