Nur wer er es verdient! Krisenstimmungen und Grenzziehungen in Europa

Strasser, Sabine (2 October 2019). Nur wer er es verdient! Krisenstimmungen und Grenzziehungen in Europa (Unpublished). In: Grenzen der Zugehörigkeiten: Das Ende der Aushandlungen im Kontext globaler Mobilität. Universität Konstanz, Raum A701. 02. Oktober 2019.

An den europäischen Grenzen nimmt die Brutalität gegenüber “unerwünschten Personen" zu. Die Mauern und Zäune befinden sich allerdings nicht nur an den Rändern Europas, sondern wachsen ebenso zwischen den Nationalstaaten und im Inneren der Mitgliedsstaaten. In diesem Beitrag werde ich diskutieren, wie die Zustimmung zu gewaltsamen Grenzziehungen in weiten Teilen der Bevölkerungen durch “Krisen" hergestellt wird und wie in der Folge die Aufrechterhaltung von „Krisenstimmungen“ die Verteilung von un/berechtigten Asylwerber_innen formt. Die Politik be- dient sich dabei unterschiedlicher Instrumente, welche Grenzen externalisieren und nach EU-Dik- tion sowohl Leben retten als auch humanitäre Pflichten gerecht verteilen. Ich werde die wider- sprüchlichen Auswirkungen der Instrumente Rückübernahme (readmission), Umsiedlung (resett- lement) und Umverteilung (relocation) im Zusammenhang mit dem EU-Türkei Deal nachzeichnen.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Social Anthropology

UniBE Contributor:

Strasser, Sabine

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology

Language:

German

Submitter:

Anja Julienne Wohlgemuth

Date Deposited:

10 Feb 2020 10:32

Last Modified:

10 Feb 2020 10:32

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/140046

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback