Fremde und Bürger: Weshalb Grenzen offen sein sollten

Carens, Joseph H. (2019). Fremde und Bürger: Weshalb Grenzen offen sein sollten. Was bedeutet das alles?. Stuttgart: Reclam

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Sollten alle Grenzen geöffnet werden? Die Existenz von Grenzen und Nationalstaaten ist ethisch gesehen unproblematisch. Doch lässt es sich moralisch begründen, diese Grenzen auch zu bewachen, zu verteidigen und Nichteinheimische abzuweisen? Oder anders gefragt: Gibt es ein Recht auf Einwanderung, wie es ein Recht auf Bewegungsfreiheit innerhalb von Staaten gibt? In seinem berühmten Aufsatz aus dem Jahr 1987 argumentiert Carens dafür, dass »Grenzen grundsätzlich offen und Menschen normalerweise frei sein sollten, ihr Herkunftsland zu verlassen und sich in einem anderen Land niederzulassen«. Dies dekliniert er an gängigen ethischen Modellen durch – und findet kein Gegenargument zu seiner These.

Item Type:

Book (Monograph)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Philosophy

UniBE Contributor:

Cassee, Andreas

Subjects:

100 Philosophy
100 Philosophy > 170 Ethics

ISBN:

978-3-15-019562-8

Series:

Was bedeutet das alles?

Publisher:

Reclam

Language:

German

Submitter:

Andreas Cassee

Date Deposited:

02 Apr 2020 16:46

Last Modified:

02 Apr 2020 16:46

Additional Information:

Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt und herausgegeben von Andreas Cassee

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/141679

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback