Die jungneolithische Siedlung Port - Stüdeli

Zwahlen, Hanspeter (2003). Die jungneolithische Siedlung Port - Stüdeli. Ufersiedlungen am Bielersee: Vol. 7. Bern: Haupt Verlag AG

[img]
Preview
Text
ADB_02_2003_Bielers_Bd07_Port-Stüdeli.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons: Attribution (CC-BY).

Download (13MB) | Preview

Der Umbau der Schleusenanlage von Port im Jahre 1936 löste erste archäologische Aktivitäten aus. Weitere Untersuchungen folgten 1980 im Vorfeld des Baus einer neuen Regenwasserleitung. Dabei konnten mehrere Fundschichten erfasst werden, die dendrochronologisch ins 37./38. Jh. v. Chr. datiert werden. In der Stratigrafie sind übereinander die Reste mehrerer verschieden alter Siedlungen erkennbar, die sich mit sterilen Seekreidebändern aus Phasen ohne Besiedlung abwechseln. In der Publikation werden die Ergebnisse der Rettungsgrabung von 1980 vorgelegt und das stratigrafisch differenzierbare Fundmaterial ausgewertet. Ergänzt wird die Fundauswertung durch Vorlage der Altfunde aus Museen und privaten Sammlungen.

Item Type:

Book (Monograph)

Division/Institute:

External Organisations > Archaeological Service of the Canton of Berne

ISBN:

3-258-06714-7

Series:

Ufersiedlungen am Bielersee

Publisher:

Haupt Verlag AG

Language:

German

Submitter:

Patrick Roger Flury

Date Deposited:

30 Mar 2020 11:42

Last Modified:

30 Mar 2020 11:42

Additional Information:

Geografischer Raum / Epoche: Port-Stüdeli / Jungneolithikum ; Schriftenreihe der Erziehungsdirektion des Kantons Bern

Uncontrolled Keywords:

Port, Bielersee, Seeufersiedlung, Pfahlbauten, Neolithikum, Jungsteinzeit, Cortaillod, Dendrochronologie, Archäologie, Bern

BORIS DOI:

10.7892/boris.142001

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/142001

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback