Zwischen Kulturen. Mittler und Grenzgänger vom 17. bis 19. Jahrhundert

Eibach, Joachim; Optic-Belakhal, Claudia (eds.) (2018). Zwischen Kulturen. Mittler und Grenzgänger vom 17. bis 19. Jahrhundert. The formation of Europe Band: Vol. 9. Hannover: Wehrhahn Verlag

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Die Kulturwissenschaften haben alte Grundüberzeugungen dekonstruiert. So kann als Folge von Konstruktivismus und Postcolonial Studies heute nicht mehr über Kulturen als wesenhafte Entitäten gesprochen werden, die es zu verstehen gilt, sondern primär über die Macht der Konstrukte: d. h. hierarchisch-stereotype (Fremd-)Wahrnehmungen von Kulturen. Damit scheint auch klar, dass sich die Wahrnehmung ›des Anderen‹ letztlich stets am ›Eigenen‹ orientiert. Wie aber ist dann Kommunikation mit ›den Anderen‹ und die Überschreitung kultureller Grenzen überhaupt möglich? Die Erfahrung dieses Anderen – so der Ansatz der Texte dieses Bandes – kann eben doch zur Erschütterung geliebt-gewohnter Wahrheiten, zu Irritation und Infragestellung des Erwartbaren führen. Die Folge ist dann nicht Selbstaffirmation, sondern produktive Verstörung und Selbstreflexion über ›das Eigene‹. Dies gilt zumal für die Epoche der Aufklärung, ihr heuristisches Instrument der Vorurteilskritik und ihr großes Projekt der Infragestellung des Überlieferten. Die hier versammelten elf Beiträge vereint ein akteursorientierter Zugang. Aus ihm ergeben sich neue Einsichten in überraschende Möglichkeiten wie auch in fortbestehende Fallstricke interkultureller Kommunikation. Im Fokus stehen solche Akteurinnen und Akteure, die in der Zeit vom späten 16. bis ins 19. Jahrhundert als Missionare, Gelehrte, Diplomaten, Forschungsreisende oder Wissenschaftler zu mehr oder weniger erfolgreichen Grenzgängern und bisweilen gar zu Mittlern zwischen Kulturen wurden. Die Beiträge behandeln prominente Figuren wie Alexander von Humboldt oder die englische Diplomatengattin Lady Wortley Montagu, aber auch wenig bekannte Akteure wie den Chinesen Aloysius Fan Shouyi oder den Ägypter Rifā‘a aṭ-Ṭahṭāwī, die Europa bereisten und einem ›fremden Blick‹ unterwarfen.

Item Type:

Book (Edited Volume)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of History > Modern and Contemporary History

UniBE Contributor:

Eibach, Joachim

Subjects:

900 History > 940 History of Europe

ISBN:

978-3-86525-660-7

Series:

The formation of Europe Band

Publisher:

Wehrhahn Verlag

Language:

German

Submitter:

Keith Cann-Guthauser

Date Deposited:

18 Jun 2020 11:28

Last Modified:

18 Jun 2020 11:28

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/142311

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback