Die Verwaltung als Gatekeeper im Vernehmlassungsverfahren

Bieri, Niklaus (2020). Die Verwaltung als Gatekeeper im Vernehmlassungsverfahren. Yearbook of Swiss Administrative Sciences, 11(1), pp. 1-11. Reine Online-Publikation: Ubiquity Press 10.5334/ssas.134

[img]
Preview
Text
134-493-1-PB.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons: Attribution (CC-BY).
This is an open-access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution 4.0 International License (CC-BY 4.0), which permits unrestricted use, distribution, and reproduction in any medium, provided the original author and source are credited. See http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/.

Download (1MB) | Preview

Das Vernehmlassungsverfahren – als Teil des schweizerischen Gesetzgebungsprozesses, in welchem Kantone, Verbände und Organisationen ihre Anliegen einzubringen versuchen – bietet eine besondere Perspektive auf Macht: Die Macht, die der Staat – insbesondere seine Verwaltung – ausübt, indem Organisationen zur Teilnahme am Gesetzgebungsprozess eingeladen oder von der Teilnahme ausgeschlossen werden. Macht kommt der Verwaltung also in ihrer Funktion als Gatekeeper zu, wobei sich die Selektivität des Vernehmlassungsverfahrens nicht nur in der Einladungspraxis, sondern auch in der Berücksichtigung der eingegangenen Stellungnahmen zeigt. In diesem Artikel wird untersucht, ob sich die Reglementierung und Institutionalisierung des Vernehmlassungsverfahrens auf die Funktion der Verwaltung als Gatekeeper ausgewirkt hat. Mit der Darlegung der Gatekeeping-Funktion der Verwaltung wird argumentiert, dass die erste Pforte – Information über, Einladung und Zulassung zur Vernehmlassung – seit 1970 immer weiter geöffnet und das Gatekeeping da letztlich aufgegeben wurde. Die zweite Pforte – Gewichtung und Auswertung der Stellungnahmen – blieb dagegen weitgehend unberührt von Reformvorhaben, sie wurde von Regierung und Verwaltung gegen alle Angriffe verteidigt und ist heute von unverminderter Wichtigkeit.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Social Sciences > Institute of Political Science

UniBE Contributor:

Bieri, Niklaus

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 320 Political science

ISSN:

2296-8717

Publisher:

Ubiquity Press

Funders:

[42] Schweizerischer Nationalfonds

Language:

German

Submitter:

Niklaus Bieri

Date Deposited:

24 Apr 2020 18:15

Last Modified:

24 Apr 2020 18:15

Publisher DOI:

10.5334/ssas.134

BORIS DOI:

10.7892/boris.142351

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/142351

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback