"Die vernichtende Kritik muß sich ihr gutes Gewissen wieder erobern“ – Walter Benjamin und die Möglichkeit der Kritik

Beisbart, Claus (17 April 2019). "Die vernichtende Kritik muß sich ihr gutes Gewissen wieder erobern“ – Walter Benjamin und die Möglichkeit der Kritik (Unpublished). In: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Walter Benjamin" des Collegium generale. Universität Bern. 17.4.2019.

Walter Benjamin wird oft als Kulturkritiker rubriziert. In der Tat ist der Begriff der Kritik zentral für Benjamins Werk: Die Berner Dissertation untersucht den Begriff der Kunstkritik in der Romantik, Benjamin hat viele Buchkritiken verfasst und programmatisch über die Kritik reflektiert, und auch weitere Schriften und Fragmente wie etwa „Zur Kritik der Gewalt“ beziehen sich auf den Kritikbegriff. Was aber ist Kritik, insbesondere Kunst- und Kulturkritik? Woher bezieht sie ihre Maßstäbe? Welche Wirkung kann sie haben? Der Vortrag versucht, Benjamins Verständnis von Kritik herauszuarbeiten und selbst kritisch zu diskutieren. Dabei bezieht er sich auf Beispiele von Benjamins Kritikertätigkeit und seine theoretische Reflexion darüber.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Philosophy
06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Philosophy > Theoretical Philosophy

UniBE Contributor:

Beisbart, Claus

Subjects:

100 Philosophy
100 Philosophy > 190 Modern western philosophy

Language:

German

Submitter:

Claus Beisbart

Date Deposited:

28 Apr 2020 13:17

Last Modified:

28 Apr 2020 13:17

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/143726

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback