RW Oberwallis: Wirkungsorientierte Regionalentwicklung 2008-2019

Mayer, Heike; Perren, Romario (2020). RW Oberwallis: Wirkungsorientierte Regionalentwicklung 2008-2019 (CRED-Bericht 21). Bern: Universität Bern

[img]
Preview
Text
Mayer_Wirkungsanalyse RWO_7_final_Juni 2020.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons: Attribution (CC-BY).

Download (503kB) | Preview

Das Kompetenzzentrum für Regionalentwicklung im Oberwallis – Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis AG oder kurz RWO AG genannt – gilt seit seiner Gründung 2008 als eine beispielhafte regionale Entwicklungsorganisation. Die RWO AG bündelt regionale Interessen und vernetzt AkteurInnen, koordiniert und begleitet Projekte. Nach mehr als 10 Jahren Laufzeit, wurde das CRED damit beauftragt, anhand einer Wirkungsanalyse ihre vielfältigen Tätigkeiten in der Regionalentwicklung zu überprüfen. Diese Analyse umfasste vier methodische Zugänge: Fokusgruppen-Interviews, die jährliche Zufriedenheitsumfrage des Kantons, eine Medienanalyse sowie eine Analyse einer Datenbank mit über 160 Projekten. Dank ihrer ausgeprägten Fach- und Projektkompetenz, leistet die RWO AG einen zentralen Beitrag in der Initiierung, Leitung und Durchführung von Projekten in vielfältigen Bereichen wie Tourismus, Gemeinde- und Agglomerationsentwicklung, wirtschaftliche Entwicklung sowie regionale Governance. Insgesamt ist es der RWO AG gelungen, ein regionales Bewusstsein für die Entwicklung des gesamten Oberwallis zu schaffen. Die RWO AG nimmt eine Schlüsselrolle in der Region ein indem sie regionale AkteurInnen zusammenführt und deren Aktivitäten koordiniert. Die RWO AG wird als effektive regionale Entwicklungsorganisation gesehen, die massgeblich die Zukunft des Oberwallis beeinflussen kann. Angesichts zukünftiger Herausforderungen (Nachhaltigkeit, Klimaanpassung, Folgen von Covid-19, etc.) wird die regionale Handlungsfähigkeit im Zentrum stehen. Hier muss die RWO AG auch weiterhin eine zentrale Rolle spielen, indem sie sich riskanten, emotionalen und auch schwierig durchsetzbaren Projekten annimmt. Der territorial differenzierte Ansatz der Regionalentwicklung wird von der RWO AG sehr gut verfolgt. Hierfür benötigt es Organisationen wie die RWO AG, die die Zusammenarbeit zwischen Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft fördern können.

Item Type:

Report (Report)

Division/Institute:

08 Faculty of Science > Institute of Geography > Human Geography > Unit Economic Geography
08 Faculty of Science > Institute of Geography > Human Geography
08 Faculty of Science > Institute of Geography
11 Centers of Competence > Center for Regional Economic Development (CRED)

UniBE Contributor:

Mayer, Heike and Perren, Romario

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology
300 Social sciences, sociology & anthropology > 330 Economics
700 Arts > 710 Landscaping & area planning
900 History > 910 Geography & travel

Series:

CRED-Bericht

Publisher:

Universität Bern

Language:

German

Submitter:

Carmen Metzler

Date Deposited:

14 Aug 2020 16:43

Last Modified:

14 Aug 2020 16:43

BORIS DOI:

10.7892/boris.145798

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/145798

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback