Biologische Psychiatrie im Spannungsfeld von mentalen und biologischen Zugängen

König, Thomas (2020). Biologische Psychiatrie im Spannungsfeld von mentalen und biologischen Zugängen. Schweizer Zeitschrift für Psychiatrie & Neurologie, 2020(1), pp. 13-15. Rosenfluh

[img] Text
Biologische-Psychiatrie-im-Spannungsfeld-von-mentalen-und-biologischen-Zugaengen.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (100kB) | Request a copy

Das Forschungsprogramm der biologischen Psychiatrie will mit psychischem Erleben verbundenes Leiden durch Begriffe und Konzepte erklären, die aus der Biologie kommen. Der Erfolg spricht dafür: Patienten mit schweren Störungen können dank Psychopharmaka und Interventionen auf der Ebene der Biologie heute ein einigermassen normales Leben führen. Gleichzeitig stellt sich in der Psychia- trie ein ziemlich einzigartiges Problem, mit dem sich keine der anderen medizinischen Disziplinen konfrontiert sieht: Das Verständnis von mentalen Zuständen, zu denen auch psychisches Erleben gehört, verläuft über Zugänge, die wissenschaftlich schwer zugänglich sind. Im Beitrag wird dieses Spannungsfeld beleuchtet.

Item Type:

Journal Article (Further Contribution)

Division/Institute:

04 Faculty of Medicine > University Psychiatric Services > University Hospital of Psychiatry and Psychotherapy > Translational Research Center

UniBE Contributor:

König, Thomas

ISSN:

1661-2051

Publisher:

Rosenfluh

Language:

German

Submitter:

Thomas König

Date Deposited:

23 Dec 2020 14:48

Last Modified:

23 Dec 2020 14:48

BORIS DOI:

10.48350/148884

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/148884

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback