Aktueller Stand der Diagnostik von Harnwegsinfektionen

Keller, Peter M. (2020). Aktueller Stand der Diagnostik von Harnwegsinfektionen (In Press). Pipette - Swiss laboratory medicine, 20(6), pp. 7-9. EMH Schweizerischer Ärzteverlag AG

[img] Text
2001976_pipette_2020-12-04_Aktueller-Stand-Diagnostik_GZD.pdf - Submitted Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (128kB) | Request a copy

Harnwegsinfektionen (HWI) zählen im klinischen Alltag zu den häufigsten Infektionen. Sie gehören zu den häufigsten Gründen für einen ambulanten Besuch und für den Einsatz von Antibiotika in der erwachsenen Bevölkerung. Die zunehmende Prävalenz der antibakteriellen Resistenz unter den Uropathogenen beeinflusst die Diagnose und die Behandlung dieses klinischen Syndroms. Die Diagnostik basiert auf systemischen oder lokalisierten Symptomen in Verbindung mit einer positiven Kultur. Seit einigen Jahren kommen vermehrt durchflusszytometrische Verfahren zum Einsatz.

Item Type:

Journal Article (Further Contribution)

Division/Institute:

04 Faculty of Medicine > Service Sector > Institute for Infectious Diseases > Clinical Microbiology
04 Faculty of Medicine > Service Sector > Institute for Infectious Diseases > General Bacteriology
04 Faculty of Medicine > Service Sector > Institute for Infectious Diseases > Bacteriology FB)

UniBE Contributor:

Keller, Peter Michael

ISSN:

1661-0903

Publisher:

EMH Schweizerischer Ärzteverlag AG

Language:

German

Submitter:

Peter Michael Keller

Date Deposited:

12 Jan 2021 15:36

Last Modified:

12 Jan 2021 15:36

BORIS DOI:

10.48350/150059

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/150059

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback