Die IV: Stief- und Vorzeigekind des Sozialstaats

Germann, Urs (2020). Die IV: Stief- und Vorzeigekind des Sozialstaats. Soziale Sicherheit, 3, pp. 12-17. Bundesamt für Sozialversicherungen

[img] Text
Germann_2020_CHSS_2020_3.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (127kB) | Request a copy

Die Einführung der IV 1960 war ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Sozialstaats. Ihre Geschichte war von politischen Kämpfen geprägt und zeugt davon, wie Politik und Verwaltung auf neue soziale Herausforderungen reagierten. Sie ist zugleich ein Spiegel des Umgangs der Gesellschaft mit gesundheitlich beeinträchtigten und oft auch sozial benachteiligten Menschen.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

04 Faculty of Medicine > Pre-clinic Human Medicine > Institute for the History of Medicine

UniBE Contributor:

Germann, Urs Philipp

Subjects:

600 Technology > 610 Medicine & health

ISSN:

1420-2670

Publisher:

Bundesamt für Sozialversicherungen

Language:

German

Submitter:

Barbara Järmann-Bangerter

Date Deposited:

27 Jan 2021 16:45

Last Modified:

27 Jan 2021 16:45

BORIS DOI:

10.48350/150699

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/150699

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback