Salve Domina. Lesende und schreibende Römerinnen

Luginbühl, Josy (9 March 2021). Salve Domina. Lesende und schreibende Römerinnen (Unpublished). In: Buch am Mittag.

Aus der römischen Zeit stammen zahlreiche Schriftstücke wie öffentliche Inschriften, literarische Texte oder Graffiti auf Hausmauern. In der Forschung wird diese Welt der Schriftlichkeit meistens auf Männer beschränkt. Bei der Untersuchung des archäologischen Materials zeigen sich aber zahlreiche Belege auch für lesende und schreibende Frauen im römischen Reich. Wie Funde besonders aus dem Grabkontext belegen, stammen sie aus unterschiedlichen sozialen Schichten und Umfeldern, von der stadtrömischen Sklavin bis zur wohlhabenden Bewohnerin einer Provinzstadt.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of Archaeological Sciences
06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of Archaeological Sciences > Archaeology of the Roman Provinces
06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of Archaeological Sciences > Archaeology of the Mediterranean Region

UniBE Contributor:

Luginbühl, Josy Martina

Subjects:

900 History > 930 History of ancient world (to ca. 499)

Language:

German

Submitter:

Josy Martina Luginbühl

Date Deposited:

04 May 2021 17:47

Last Modified:

04 May 2021 17:47

Uncontrolled Keywords:

Frauen; Antike; Literalität; Gräberarchäologie; Römer

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/153567

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback