Am Handel erkennt man die Ware. Römische Amphoren und Handelsbeziehungen um die Zeitenwende (1. Jh. v. Chr. - 1. Jh. n. Chr.)

Tretola Martinez, Debora C. (29 March 2021). Am Handel erkennt man die Ware. Römische Amphoren und Handelsbeziehungen um die Zeitenwende (1. Jh. v. Chr. - 1. Jh. n. Chr.) (Unpublished). In: Roman Networks in the West. online. 29.03.2021.

Für die Frühgeschichte und der Römischen Zeit liefern Amphoren zahlreiche Informationen zur Produktion, zum Handel und zum Konsum vorwiegend mediterraner Lebensmittel. Im Rahmen dieses Vortrages werden besagte Aspekte mit Fokus auf die Späteisenzeit und den Beginn der Kaiserzeit untersucht. Dabei wird die chronologische Einordnung der Amphoren eine zentrale Rolle spielen. Schliesslich soll auf die Interpretationsmöglichkeiten von Ampho-renfunde eingegangen werden.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of Archaeological Sciences
06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of Archaeological Sciences > Archaeology of the Roman Provinces

UniBE Contributor:

Tretola Martinez, Debora Cristina

Subjects:

900 History > 930 History of ancient world (to ca. 499)

Language:

German

Submitter:

Debora Cristina Tretola Martinez

Date Deposited:

16 Jul 2021 14:48

Last Modified:

16 Jul 2021 14:48

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/155192

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback