Neologismen im Litauischen

Schneider, Christa (5 June 2014). Neologismen im Litauischen (Unpublished). In: Wortbildungskongress. Bern. 5-6. 06. 2014.

[img]
Preview
Slideshow
Wortbildungskongress_2014.pdf - Presentation
Available under License BORIS Standard License.

Download (1MB) | Preview

Neologismen in der litauischen Sprache gestern und heute

Frühe Wortbildungsstrategien im Litauischen sind vor allem deshalb interessant, weil sich viele Ausdrücke auf eine einzelne Person zurückführen lassen. Der litauische Autor und Lexikograph Konstantinas Sirvydas war anlässlich der Schaffung des polnisch-lateinisch-litauischen Wörterbuches Dictionarium trium linguarum gezwungen, für viele polnische und lateinische Wörter litauische Entsprechungen zu kreieren, weil Litauisch zu diesem Zeitpunkt nicht hinreichend ausgebaut war und somit lexikalische Lücken zu füllen waren. Hier soll gezeigt werden, welcher Wortbildungstrategien sich Sirvydas bediente, um Litauisch mit volkssprachlichen Mitteln so weit auszubauen, dass es in den Stand einer Wissenschaftssprache erhoben werden konnte. So gehen beispielsweise die litauischen Planetennamen auf ihn zurück. (Pakalka 1961: 281-298).
Heute ist man in Litauen bestrebt, die Sprache möglichst von Fremdwörtern sauber zu halten. Dafür wurde eigens eine Behörde geschaffen, die Staatskommission für litauische Sprache, die in ihren Aufgaben der Académie française ähnlich ist. Die Staatskommission für litauische Sprache bemüht sich momentan vor allem um die Einbettung der Flut von Anglizismen und Slawismen in die litauische Sprache (Hogan-Brun 2009: 120-124). Auch die Wortbildungsstrategien dieser Kommission sollen hier aufgezeigt und mit denen von Sirvydas verglichen werden.

Quellen: Hogan-Brun, Gabrielle (2009). Language Politics and Practices in the Baltic States
Pakalpa, Kazys (1961). K. Sirvydo „Dictionarium trium linguarum“ naujadarai. In: Lietuviu
kalbotyros klausimai 4, 281-300. Vilnius, Valstybine politines ir moklines literaturos laidykla

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Other Institutions > Walter Benjamin Kolleg (WBKolleg) > Digital Humanities
06 Faculty of Humanities > Other Institutions > Walter Benjamin Kolleg (WBKolleg)
06 Faculty of Humanities > Other Institutions > Walter Benjamin Kolleg (WBKolleg) > Center for the Study of Language and Society (CSLS)

Graduate School:

Graduate School of the Humanities (GSH)

UniBE Contributor:

Schneider, Christa

Subjects:

400 Language
400 Language > 410 Linguistics
400 Language > 490 Other languages

Language:

German

Submitter:

Christa Schneider

Date Deposited:

14 Apr 2021 12:10

Last Modified:

14 Apr 2021 12:10

BORIS DOI:

10.48350/155751

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/155751

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback