Gendernationalismus als neue Spielform eines politischen Nationalismus?

Dahinden, Janine; Fischer, Carolin; Menet, Joanne; Kristol, Anne (6 September 2018). Gendernationalismus als neue Spielform eines politischen Nationalismus? In: NCCR – on the move blog. Prof. Gianni D’Amato, Director nccr – on the move

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Wer hätte je gedacht, dass die Idee der „Geschlechtergleichheit“ zu einem intrinsischen Charakteristikum des „Schweizer*in Seins“ würde? Mit „Swissness“ werden nicht mehr nur Pünktlichkeit, Ordentlichkeit, Wanderschuhe und Skis assoziiert. Neuerdings gilt „Geschlechtergleichheit“ ebenfalls als typisch Schweizerische Eigenschaft. „Ungleich“ sind nunmehr nur noch die „Anderen“, die von ausserhalb der Schweiz kommen. Das neue Konzept des Gendernationalismus beleuchtet diese Entwicklung.

Item Type:

Other

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Social Anthropology

UniBE Contributor:

Dahinden, Janine and Fischer, Carolin

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology

Publisher:

Prof. Gianni D’Amato, Director nccr – on the move

Language:

German

Submitter:

Anja Julienne Wohlgemuth

Date Deposited:

20 Oct 2021 13:24

Last Modified:

20 Oct 2021 13:24

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/159892

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback