APS- Zeitungs- und Inserateanalyse zu den Abstimmungen vom 7. März 2021. Zwischenstand vom 25.02.2021

Heidelberger, Anja; Bühlmann, Marc (2021). APS- Zeitungs- und Inserateanalyse zu den Abstimmungen vom 7. März 2021. Zwischenstand vom 25.02.2021 Bern: Année Politique Suisse

[img] Text
APS-Zeitungs-_und_Inserateanalyse_vom_7.3.2021.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (152kB) | Request a copy

Die Auswertung von Année Politique Suisse zu den Abstimmungen vom 7. März 2021, elf Tage vor dem Urnengang, zeigt eine unterdurchschnittliche Kampagnentätigkeit hinsichtlich Zeitungsinseraten. Vor allem für das Verhüllungsverbot wird kaum geworben. Dies dürfte freilich nicht damit zu tun haben, dass die SVP, die der Initiative als einzige Partei im Parlament fast einstimmig zugestimmt hat, Zeitungsinserate nicht zu probaten Werbemitteln zählen würde, schaltete die Volkspartei doch im Untersuchungszeitraum zahlreiche Inserate mit der Forderung, den Covid-19-Lockdown zu beenden. Bei den beiden Referenden – E-ID und Wirtschaftsabkommen mit Indonesien – zeigt sich ein starkes Ungleichgewicht zugunsten der Befürwortenden, die auch mittels Publireportagen werben.

Item Type:

Report (Report)

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Social Sciences > Institute of Political Science

UniBE Contributor:

Heidelberger, Anja and Bühlmann, Marc

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 320 Political science

Publisher:

Année Politique Suisse

Language:

German

Submitter:

Anja Heidelberger

Date Deposited:

20 Jun 2022 08:28

Last Modified:

20 Jun 2022 08:28

Additional Information:

Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern

BORIS DOI:

10.48350/168341

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/168341

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback