Aphrodite. Herrin des Krieges - Göttin der Liebe

Seifert, Martina (ed.) (2009). Aphrodite. Herrin des Krieges - Göttin der Liebe. Darmstadt: Philipp von Zabern

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Aphrodite zählt zu den bekanntesten und interessantesten mythischen Frauengestalten der Antike. Als Göttin der Liebe und der Schönheit nahm sie eine Schlüsselrolle im Trojanischen Krieg ein; als Göttin in Waffen besaß sie aber auch selbst kriegerische Charakterzüge. Das Buch geht der Frage nach, wie der Aphrodite-Kult entstand und sich verbreitete. Dabei entdecken die Autoren z. B. Einflüsse von weiblichen Kriegsgottheiten aus dem alten Orient. Auf der Insel Zypern lässt sich die Verehrung der Aphrodite bis in römische Zeit nachvollziehen. Und so ist diese Göttin nicht nur eine immer noch populäre Gestalt der Mythologie, sondern zugleich ein Beispiel für den kulturellen Austausch zwischen Ost und West.

Item Type:

Book (Edited Volume)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of Archaeological Sciences > Archaeology of the Mediterranean Region

UniBE Contributor:

Seifert, Martina

ISBN:

978-3805339421

Publisher:

Philipp von Zabern

Language:

German

Submitter:

Factscience Import

Date Deposited:

04 Oct 2013 15:18

Last Modified:

26 Jan 2015 13:30

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/34967 (FactScience: 201273)

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback