Besteht zahnärztlicher Behandlungsbedarf im akutgeriatrischen Krankenhaus?

Albrecht, Dominic; Mericske-Stern, Regina; Nitschke, Ina (2013). Besteht zahnärztlicher Behandlungsbedarf im akutgeriatrischen Krankenhaus? Zeitschrift für Senioren-Zahnmedizin, 1(3), pp. 151-158. Quintessenz

[img] Text
szm_2013_03_s0151.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (140kB) | Request a copy

Aufgrund der großen Präventionserfolge in der Zahnmedizin treten immer mehr Senioren mit Zähnen und Zahnersatz in den Ruhestand ein. Zwischen der Dritten (1997) und Vierten (2005) Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS IV)13 reduzierte sich für die jungen, Zuhause lebenden Senioren (65-74 Jahre) die Zahnlosigkeit auf 22,6 %, die Anzahl der fehlenden Zähne sank von 17,1 auf 14,7 Zähne, aber viele der verbleibenden Zähne wiesen ein hohes parodontales Risiko auf. 72 % suchen den Zahnarzt kontrollorientiert auf. Für die gleiche Altersgruppe konnte mit einer bevölkerungsrepräsentativen Studie aus Pommern (SHIP) gezeigt werden, dass die Kontaktraten zum Zahnarzt im Alter zurückgehen.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

04 Faculty of Medicine > School of Dental Medicine > Department of Prosthodontics (discontinued)

UniBE Contributor:

Albrecht, Dominic and Mericske, Regina

Subjects:

600 Technology > 610 Medicine & health

ISSN:

2196-0224

Publisher:

Quintessenz

Language:

German

Submitter:

Eveline Carmen Schuler

Date Deposited:

01 May 2014 09:07

Last Modified:

25 Jan 2017 12:15

BORIS DOI:

10.7892/boris.45029

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/45029

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback