Verhältnismässigkeit - Gedanken zu einem Zauberwürfel

Müller, Markus (2013). Verhältnismässigkeit - Gedanken zu einem Zauberwürfel. Kleine Schriften zum Recht. Bern: Stämpfli

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Verhältnismässigkeit zählt zu den «grossen» Wörtern des Rechts. Als Leitprinzip in der Verfassung verankert, nimmt die Verhältnismässigkeit im Argumentarium von Juristinnen und Politikern einen festen Platz ein. Dabei droht bisweilen der tiefere Sinngehalt der Verhältnismässigkeitsidee aus dem Blick zu geraten und einem unreflektierten Umgang Platz zu machen. Dem will die vorliegende Schrift vorbeugen, indem sie alte Fragen neu stellt: Was will eigentlich das Verhältnismässigkeitsprinzip? Wie wirkt es? Worin liegen seine besonderen Tücken und Herausforderungen? Und wie wird es durchgesetzt? All jenen, die täglich um Verhältnismässigkeit ringen, soll die kleine Schrift den einen oder anderen Denkanstoss vermitteln.

Item Type:

Book (Monograph)

Division/Institute:

02 Faculty of Law > Department of Public Law > Institute of Public Law

UniBE Contributor:

Müller, Markus

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 340 Law

ISBN:

978-3-7272-1755-5

Series:

Kleine Schriften zum Recht

Publisher:

Stämpfli

Language:

German

Submitter:

Monika Schneider

Date Deposited:

16 Jul 2014 14:12

Last Modified:

12 Jan 2017 15:57

Additional Information:

Französische Übersetzung (Gabrielle Rivier):
Proportionnalité. Le Rubik's Cube du droit

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/48465

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback