Die hierarchisierte Arbeitsmigration im Landwirtschaftssektor

Affolter, Simon Roman (4 October 2013). Die hierarchisierte Arbeitsmigration im Landwirtschaftssektor (Unpublished). In: Deutscher Geographentag 2013: Neue Geographien der Migration. Passau. 04.10.2013.

Die Hierarchisierung von Migrantinnen und Migranten in Europa hat einen direkten Einfluss auf den Zugang ebendieser Personen zum Arbeitsmarkt. Während Staatsangehörige aus Schengen-Staaten freien Zugang zum Arbeitsmarkt haben, so ist dieser Drittstaatsangehörigen, welche sich lediglich illegal oder als Asyl Suchende in Europa aufhalten, verwehrt oder beschränkt. Dies führt nicht nur zu einem Gewinn an Fachkräften durch selektive Öffnung der Zulassung für qualifizierte Arbeitskräfte, sondern auch zu einer modernen industriellen Reservearmee durch die Illegalisierung von Personen aus Drittstaaten. In meinem Beitrag zeige ich transnationale Rekrutierungsprozesse und prekäre Arbeitsverhältnisse im Landwirtschaftssektor der Schweiz auf. Ich stütze anhand empirischen Materials die These, dass die Öffnung des Arbeitsmarktes im Schengenraum zu einem massiven Lohndruck im Niedriglohnsektor führt und die Illegalisierung von Drittstaatsangehörigen zu einer segmentierten Kriminalisierung des globalen Arbeitsmarktes beiträgt.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Social Anthropology

UniBE Contributor:

Affolter, Simon Roman

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology

Language:

German

Submitter:

Simon Affolter

Date Deposited:

28 Apr 2014 09:05

Last Modified:

28 Apr 2014 09:05

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/50136

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback