Trauerverarbeitung und Anpassung nach einem Schlaganfall

Stalder, Franziska; Grosse Holtforth, Martin; Znoj, Hansjörg; Hofer, Helene (2013). Trauerverarbeitung und Anpassung nach einem Schlaganfall. Psychotherapie im Alter PiA, 10(4), pp. 515-524. Psychosozial-Verl.

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Ein Schlaganfall ist einer der häufigsten Gründe für den Erwerb einer Behinderung im Erwachsenenalter. Die Anpassung an ein Leben mit dauerhaften Einschränkungen und Veränderungen in wichtigen Lebensbereichen stellt große Anforderungen an die Betroffenen. Viele Patienten entwickeln in der Folge depressive Symptome, die Teil einer Anpassungsstörung sein können. Anhand eines Fallbeispiels beschreiben wir die Anwendung einer integrativen Neuro-Psychotherapie. Integrative Neuro-Psychotherapie steht für die koordinierte Anwendung sowohl psychotherapeutischer als auch neuropsychologischer Interventionen. Ein Schwerpunkt stellt dabei eine auf die spezifischen Themen von Patienten nach einem Schlaganfall zugeschnittene Trauerarbeit, welche Betroffene in ihrem Anpassungsprozess an ein Leben mit Einschränkungen unterstützen soll.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

07 Faculty of Human Sciences > Institute of Psychology > Clinical Psychology and Psychotherapy
04 Faculty of Medicine > Department of Head Organs and Neurology (DKNS) > Clinic of Neurology

UniBE Contributor:

Stalder, Franziska; Grosse Holtforth, Martin; Znoj, Hansjörg and Hofer, Helene

Subjects:

600 Technology > 610 Medicine & health
100 Philosophy > 150 Psychology

ISSN:

1613-2637

Publisher:

Psychosozial-Verl.

Language:

German

Submitter:

Adriana Biaggi

Date Deposited:

13 May 2014 10:46

Last Modified:

13 May 2014 10:46

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/50805

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback