Multikulturalismus queer gelesen. Zwangsheirat und gleichgeschlechtliche Ehe in pluralen Gesellschaften

Strasser, Sabine; Holzleithner, Elisabeth (eds.) (2010). Multikulturalismus queer gelesen. Zwangsheirat und gleichgeschlechtliche Ehe in pluralen Gesellschaften. Politik der Geschlechterverhältnisse: Vol. 41. Frankfurt/Main, New York: Campus

Full text not available from this repository. (Request a copy)

In den letzten Jahren ist Multikulturalismus als Theorie und Politik der Anerkennung von Gruppenrechten unter Druck geraten. Verantwortlich dafür ist auch eine zunehmende Wahrnehmung problematischer Praktiken ethnischer und religiöser Gruppen, wie etwa der Zwangsheirat. Sexuelle Kontrolle findet sich aber nicht nur hier, sondern zeigt sich auch im Ausschluss gleichgeschlechtlicher Paare von der Ehe. Die Autorinnen und Autoren untersuchen diese Problematiken aus juristischer wie aus sozialanthropologischer Perspektive für Österreich, Großbritannien und die Türkei und zeigen die Notwendigkeit auf, die Debatten um kulturelle Unterschiede, Geschlechtergleichheit und sexuelle Autonomie zusammenzuführen.

Item Type:

Book (Edited Volume)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Social Anthropology

UniBE Contributor:

Strasser, Sabine

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology

ISBN:

9783593391724

Series:

Politik der Geschlechterverhältnisse

Publisher:

Campus

Language:

German

Submitter:

Johanna Weidtmann

Date Deposited:

29 Aug 2014 11:29

Last Modified:

22 Feb 2016 11:43

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/52613

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback