Empathie in der Psychotherapie. Neuronale Grundlagen und Implikationen für die Praxis

Margelisch, Katja (2014). Empathie in der Psychotherapie. Neuronale Grundlagen und Implikationen für die Praxis. Hamburg: Bachelor + Master Publishing diplom.de

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Empathie ist ein Begriff, der in einer Vielzahl von Kontexten verwendet wird und daher auch sehr unterschiedlich verstanden werden kann. So wird in dieser Arbeit eine Definition von Empathie gesucht, die Empathie von ähnlichen Konstrukten abgrenzt und auch in der psychotherapeutischen Praxis angewandt werden kann. In der Psychotherapie spielt die Empathie des Therapeuten eine wichtige Rolle für den Verlauf und die Ergebnisse der Therapie. Seit dem Aufkommen neuer Forschungsmethoden mit Hilfe bildgebender Verfahren lassen sich die neuronalen Korrelate der Empathie genauer untersuchen. Dies lässt auch neue Erkenntnisse in Bezug auf die psychotherapeutische Praxis zu. Daher sollen hier einige neurowissenschaftliche Forschungsergebnisse aufgezeigt werden, woraus Implikationen für die psychotherapeutische Praxis abgeleitet werden. Ausserdem werden Modulationen und Grenzen der therapeutischen Empathie und Schwerpunkte eines möglichen Empathie-Trainings anhand ausgewählter wissenschaftlicher Literatur aufgezeigt.

Item Type:

Book (Monograph)

Division/Institute:

07 Faculty of Human Sciences > Institute of Psychology

UniBE Contributor:

Margelisch, Katja

Subjects:

100 Philosophy > 150 Psychology

ISBN:

978-3-95684-263-4

Publisher:

Bachelor + Master Publishing diplom.de

Language:

German

Submitter:

Katja Margelisch

Date Deposited:

01 Sep 2014 10:57

Last Modified:

28 Nov 2020 02:24

Additional Information:

Veröffentlichung der Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/53361

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback