Vor 500 Jahren. Die Wiedergeburt der Kartographie

Klöti, Thomas (2000). Vor 500 Jahren. Die Wiedergeburt der Kartographie. UniPress - Forschung und Wissenschaft an der Universität Bern(104), pp. 39-42. Abteilung Kommunikation, Universität Bern

[img]
Preview
Text
2000_Kloeti_a.pdf - Published Version
Available under License BORIS Standard License.

Download (344kB) | Preview

In der Kartographie begann die Renaissance mit dem Bekanntwerden der „Geographie“ des Ptolemäus. Im Zeitalter der Entdeckungen wurde der ptolemäische Grundstock an Karten erweitert und in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts durch neue ersetzt. Durch das Aufkommen des Buchdrucks erlebte die Kartographie einen gewaltigen Aufschwung. Die Stadt- und Universitätsbibliothek Bern verfügt heute über bedeutende kartographische Kostbarkeiten. Im Zuge des gegenwärtig stattfindenden Wandels gibt es mit dem Internet neue Mittel, um wertvolles Kulturgut und Forschungsquellen zugänglich zu machen.

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

13 Central Units > Administrative Director's Office > University Library of Bern

UniBE Contributor:

Klöti, Thomas

ISSN:

1664-8552

Publisher:

Abteilung Kommunikation, Universität Bern

Language:

German

Submitter:

Thomas Klöti

Date Deposited:

15 Oct 2014 09:18

Last Modified:

13 Dec 2014 18:54

BORIS DOI:

10.7892/boris.57784

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/57784

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback