Patientenschutz ade? Verschiedene Massstäbe beim Patientenschutz bei individuellen Heilversuchen im Vergleich zu systematischen klinischen Studien?

Sprecher, Franziska (2009). Patientenschutz ade? Verschiedene Massstäbe beim Patientenschutz bei individuellen Heilversuchen im Vergleich zu systematischen klinischen Studien? Sicherheit & Recht(1), pp. 76-80. Dike

[img]
Preview
Text
SicherheitundRecht_01_2009_Sprecher.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (580kB) | Preview

Im vergangenen Jahr beurteilte das Bundesgericht in zwei Fällen ärztliche Behandlungen von an Krebs erkrankten Patienten mit zum im Zeitpunkt der Behandlungen nicht zugelassenen Arzneimitteln, die für die Betroffenen zum Teil tödlich endeten (Urteil des Bundesgerichts vom 24.04.2008, BGE 134 IV 174; Urteil des Bundesgerichts vom 20.06.2008, 6B_40/2008). Der Beitrag setzt sich mit diesen Urteilen kritisch auseinander.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

02 Faculty of Law > Department of Public Law > Institute of Public Law

UniBE Contributor:

Sprecher, Franziska

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 340 Law

ISSN:

1662-8217

Publisher:

Dike

Language:

German

Submitter:

Franziska Sprecher Daum

Date Deposited:

20 Nov 2014 13:38

Last Modified:

01 Apr 2020 14:22

Uncontrolled Keywords:

Arztrecht, Patientenrechte, Patientenschutz, klinischer Versuch, Heilversuch, HMG, Strafrecht, Humanforschung

BORIS DOI:

10.7892/boris.60056

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/60056

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback