Fukushima und die Folgen. Medienberichterstattung, Öffentliche Meinung, Politische Konsequenzen

Wolling, Jens; Arlt, Dorothee (eds.) (2014). Fukushima und die Folgen. Medienberichterstattung, Öffentliche Meinung, Politische Konsequenzen. NEU - Nachhaltigkeits-, Energie- und Umweltkommunikation: Vol. 2. Ilmenau: Univ.-Verl. Ilmenau

[img]
Preview
Text
ilm1-2014100055.pdf - Published Version
Available under License BORIS Standard License.
Alle [...] publizierten Texte werden [...] auch als dauerhaft gespeichertes elektronisches Dokument in der Digitalen Bibliothek Thüringen im Open Access veröffentlicht. http://www.neu-kommunikation.de/8-0-Der-Verlag.html

Download (6MB) | Preview

Am 11. März 2011 ereignete sich vor der japanischen Küste ein schweres Erdbeben. Es löste einen gewaltigen Tsunami aus, der an der Ostküste Japans schwere Schäden hervorrief und fast 20.000 Menschen das Leben kostete. Im Atomkraftwerk Fukushima verursachte der Tsunami eine Reaktorkatastrophe, in deren Folge insbesondere in Deutschland eine heftige Diskussion über die Atomenergie entflammte, die schließlich zum deutschen Atomausstieg führte. Die Reaktorkatastrophe erfuhr international eine große öffentliche (Medien-) Aufmerksamkeit und rief auch die kommunikationswissenschaftliche Forschung auf den Plan. Ergebnisse dieser Forschungen, die an verschiedenen Stellen unabhängig voneinander durchgeführt wurden, sind in diesem Band versammelt. In insgesamt 13 Beiträgen werden die medialen und öffentlichen Reaktionen auf das Unglück empirisch analysiert. Die Beiträge befassen sich zum einen mit der Darstellung der Atomenergie in historischer Vergleichsperspektive, wobei die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl als Referenzpunkt für Fukushima diente. In weiteren Beiträgen wird die Dynamik der Berichterstattung in Deutschland fokussiert. Fünf Beiträge betrachten die Reaktionen der Medien in internationaler Vergleichsperspektive und weitere vier untersuchen die Reaktionen der Bevölkerung auf die Ereignisse in Fukushima. Die Beiträge beruhen überwiegend auf quantitativen Inhaltsanalysen und Befragungen, aber es wurden auch qualitative Methoden sowie automatisierten Verfahren der Textanalyse verwendet. Zudem wurden in mehreren Studien verschiedene Formen der Datenerhebung kombiniert. Durch die Zusammenführung der unterschiedlichen Perspektiven wird eine differenzierte Einschätzung der medialen und gesellschaftlichen Konsequenzen des Extremereignisses möglich. Die Umrisse eines Forschungsprogramms für die Nachhaltigkeits-, Energie- und Umweltkommunikation werden sichtbar.

Item Type:

Book (Edited Volume)

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Social Sciences > Institute of Mass Communication Studies

UniBE Contributor:

Arlt, Dorothee

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology

ISSN:

2197-6937

ISBN:

978-3-86360-100-3

Series:

NEU - Nachhaltigkeits-, Energie- und Umweltkommunikation

Publisher:

Univ.-Verl. Ilmenau

Language:

German

Submitter:

Dorothee Arlt

Date Deposited:

22 Jan 2015 16:39

Last Modified:

22 Jan 2015 16:39

Related URLs:

Uncontrolled Keywords:

Fukushima, Atomkraft, Medienberichterstattung, öffentliche Meinung

BORIS DOI:

10.7892/boris.60873

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/60873

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback