Der Einfluss des EU-Rechts auf das schweizerische Recht der kollektiven Kapitalanlagen

Jutzi, Thomas (2015). Der Einfluss des EU-Rechts auf das schweizerische Recht der kollektiven Kapitalanlagen. Aktuelle juristische Praxis, 24(1), pp. 5-26. Dike

[img]
Preview
Text
Aufsatz_Jutzi_AJP1_2015.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (594kB) | Preview

Das Recht der Europäischen Union fungiert seit knapp zwanzig Jahren als Auslöser und Katalysator der Revisionen der schweizerischen Kollektivanlagengesetzgebung. Obschon sämtliche Revisionen die Herstellung von Kongruenz zum EU-Recht bezweckten, konnten wichtige Ziele wie z.B. der Marktzugang für schweizerische Fonds in der EU (bisher) nicht erreicht werden. Die vorliegende Skizze analysiert nebst den Wirkungen des EU-Rechts auf die schweizerische Fondsgesetzgebung die Gründe für das teilweise Fehlschlagen der Revisionsziele und diskutiert mögliche gesetzgeberische Handlungsalternativen.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

02 Faculty of Law > Department of Economic Law > Institute of Economic Law

UniBE Contributor:

Jutzi, Thomas

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 340 Law

ISSN:

1660-3362

Publisher:

Dike

Language:

German

Submitter:

Regina Kaufmann-Kohler

Date Deposited:

11 Feb 2015 09:18

Last Modified:

21 Nov 2017 14:06

BORIS DOI:

10.7892/boris.62894

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/62894

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback