Mit Eco-Drive gegen Strassenlärm. Evaluation eines Interventionsprogramms zur Förderung eines leisen Fahrstils.

Moser, Stephanie; Fischer, Maja; Lauper, Elisabeth; Hammer, Thomas; Kaufmann-Hayoz, Ruth (2015). Mit Eco-Drive gegen Strassenlärm. Evaluation eines Interventionsprogramms zur Förderung eines leisen Fahrstils. (CDE Working Papers 2). Bern, Schweiz: Centre for Development and Environment (CDE); Bern Open Publishing (BOP)

[img]
Preview
Text
02_CDE_Working_Paper_Moser.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons: Attribution-Noncommercial (CC-BY-NC).

Download (2MB) | Preview

Strassenlärm ist diejenige Verkehrslärmquelle, die am meisten Menschen belastet. Veränderungen im Handeln der Lärmverursachenden stellen eine vielversprechende Möglichkeit dar, bisherige Lärmbekämpfungsmassnahmen zu ergänzen. Die vorliegende Studie, welche vom Schweizerischen Bundesamt für Umwelt und dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz gefördert wurde, widmete sich der Frage, wie die Förderung eines leisen Fahrstils zur Bekämpfung von Strassenlärm nutzbar gemacht werden kann. Hierzu erarbeiteten wir ein Interventionsprogramm zur Förderung eines leisen Fahrstils, welches in Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden einer Stadtverwaltung umgesetzt und evaluiert wurde. Die Ergebnisse dieser Studie deuten darauf hin, dass es sich lohnt, einen leisen Fahrstil im Rahmen der Lärmbekämpfung zu fördern; während der mehrwöchigen Durchführung des Programms konnte eine Reduktion der durchschnittlichen Drehzahl, des durchschnittlichen Treibstoffverbrauchs, des gemittelten Summenpegels des Motorengeräuschs wie auch der prozentualen Fahrzeit mit Motorengeräuschen über 60dB(A) beobachtet werden. Befragungen der TeilnehmerInnen gaben zudem Auskunft über die diesen Veränderungen zu Grunde liegende Motivstruktur. Wir präsentieren in diesem Bericht sowohl eine detaillierte Darstellung des verwendeten Interventionsprogramms, des Vorgehens bei dessen Evaluation, sowie die entsprechenden Auswertungen. Wir hoffen, dass durch diese Studie zukünftige Programme zur Förderung eines leisen Fahrstils angeregt werden und von unseren Ergebnissen profitieren können.

Item Type:

Working Paper

Division/Institute:

10 Strategic Research Centers > Centre for Development and Environment (CDE)

UniBE Contributor:

Moser, Stephanie; Fischer, Maja; Lauper, Elisabeth; Hammer, Thomas and Kaufmann-Hayoz, Ruth

ISBN:

978-3-906813-02-8 (print); 978-3-906813-00-4 (e-print)

Series:

CDE Working Papers

Publisher:

Centre for Development and Environment (CDE); Bern Open Publishing (BOP)

Projects:

[364] Awareness and action to mitigate noise pollution

Language:

German

Submitter:

Anne Zimmermann

Date Deposited:

08 Apr 2015 16:44

Last Modified:

23 Oct 2018 09:27

Related URLs:

BORIS DOI:

10.7892/boris.66913

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/66913

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback