Anpassung der Medizinprodukteverordnung (MepV): mehr Sicherheit bei Medizinprodukten - und Schritt halten mit der EU

Sprecher, Franziska (2015). Anpassung der Medizinprodukteverordnung (MepV): mehr Sicherheit bei Medizinprodukten - und Schritt halten mit der EU. Sicherheit & Recht, 2015(2), pp. 115-120. Dike

[img]
Preview
Text
Sprecher_Rechtsetzung.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (736kB) | Preview

Der Beitrag erläutert die Hintergründe und Details der Anpassung der schweizerischen Medizinprodukteverordnung (MepV, SR 812.213) und beleuchtet den darüber hinausgehenden Revisionsbedarf des schweizerischen Medizinprodukterechts. Hierzu wird zuerst (II.) in einer kurzen Einführung das Regulierungskonzept von Medizinprodukten in der Schweiz und in Europa erläutert. Es folgen nähere Ausführungen zu den Inhalten der EU-Durchführungsverordnung (III.1), sowie die Gründe, Inhalte und Folgen der Anpassung der MepV (III.2 - III.4). Darüber hinaus wird im Teil IV. ein Blick auf die laufende Revision des Medizinprodukterechts der EU und die damit verbundenen Auswirkungen auf das schweizerische Recht geworfen.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

02 Faculty of Law > Department of Public Law > Institute of Public Law

UniBE Contributor:

Sprecher, Franziska

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 340 Law

ISSN:

1662-8217

Publisher:

Dike

Language:

German

Submitter:

Franziska Sprecher Daum

Date Deposited:

01 Sep 2015 11:43

Last Modified:

29 Sep 2017 16:46

Uncontrolled Keywords:

Gesundheitsrecht, Medizinrecht, Medizinprodukte, Regulierung, Revision HMG, Medizinprodukteverordnung (MepV), Durchführungsverordnung (EU) Nr. 920/2013

BORIS DOI:

10.7892/boris.71399

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/71399

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback