Transdisziplinäre Forschung: Notwendig und einlösbar?

Wiesmann, Urs (2006). Transdisziplinäre Forschung: Notwendig und einlösbar? UniPress - Forschung und Wissenschaft an der Universität Bern, 128, pp. 13-14. Abteilung Kommunikation, Universität Bern

[img]
Preview
Text
up_128_s_13_wiesmann.pdf - Published Version
Available under License BORIS Standard License.

Download (106kB) | Preview

So genannte transdisziplinäre Forschung wird seit etwas mehr als zehn Jahren kontrovers diskutiert. Transdisziplinarität strebt die Verbindung zwischen Forschung und gesellschaftlichem Diskurs an und wird unter anderem im Kontext konkreter Entwicklungs- und Umweltprobleme gefordert. Von etablierten Disziplinen wird sie häufig als unwissenschaftlich taxiert. An einem konkreten Beispiel aus dem NFS Nord-Süd wird versucht, einige Eigenschaften sowie Möglichkeiten und Grenzen transdisziplinärer Forschungsansätze darzustellen.

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

08 Faculty of Science > Institute of Geography
10 Strategic Research Centers > Centre for Development and Environment (CDE)

UniBE Contributor:

Wiesmann, Urs Martin

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 330 Economics

ISSN:

1664-8552

Publisher:

Abteilung Kommunikation, Universität Bern

Language:

German

Submitter:

Stephan Schmidt

Date Deposited:

11 Sep 2015 10:04

Last Modified:

11 Sep 2015 10:04

BORIS DOI:

10.7892/boris.71571

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/71571

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback