Johann Jakob Bachofen. Mutterrecht und Urreligion. Eine Sammlung der einflussreichsten Schriften

Elsaghe, Yahya (ed.) (2015). Johann Jakob Bachofen. Mutterrecht und Urreligion. Eine Sammlung der einflussreichsten Schriften [Source Edition] . Kröners Taschenausgabe: Vol. 52. Stuttgart: Kröner

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Bachofens Mutterrecht – längst ein Klassiker. Mit seiner These vom Matriarchat als ursprünglicher Gesellschaftsform war Bachofen der Erste, der es wagte, über eine geschichtliche Bedingtheit der Geschlechterrollen zu spekulieren und darüber, dass das Patriarchat eine vorübergehende Erscheinung sein könnte. Er half damit, die Krise der Männlichkeit zu bearbeiten, die sich nach dem verlorenen Krieg in den 20er Jahren besonders zuspitzte. Generationen von Autoren wurden von ihm beeinflusst; gelesen haben sie den Text – in der Kröner-Ausgabe. Zum 200. Geburtstag des Basler Altertumsforschers und Juristen erscheint die Auswahl seiner wirkungsmächtigsten Texte, die ab 1925 in mehreren kommentierten Auflagen im Kröner-Verlag erschien, erneut. Neben dem Mutterrecht (1861) enthält sie den Versuch über die Gräbersymbolik der Alten (1859) und Die Sage von Tanaquil (1870), neu und ausführlich eingeleitet von Yahya Elsaghe.

Item Type:

Book (Source Edition)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Linguistics and Literary Studies > Institute of Germanic Languages

UniBE Contributor:

Elsaghe, Yahya

Subjects:

400 Language > 430 German & related languages
800 Literature, rhetoric & criticism > 830 German & related literatures

ISBN:

978-3-520-05207-0

Series:

Kröners Taschenausgabe

Publisher:

Kröner

Language:

German

Submitter:

Yahya Elsaghe

Date Deposited:

09 Nov 2015 13:47

Last Modified:

14 Dec 2015 14:24

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/72132

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback