Adrian Leverkühns 'Love's Labour Lost' als Interpretamtent für Thomas Manns 'Doktor Faustus'

Elsaghe, Yahya (2015). Adrian Leverkühns 'Love's Labour Lost' als Interpretamtent für Thomas Manns 'Doktor Faustus'. Sprachkunst - Beiträge zur Literaturwissenschaft, 43(1/2), pp. 67-89. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Adrian Leverkühns erste Zwölfton-Komposition, die Oper ›Love's Labour Lost‹, soll hier diskursgeschichtlich auf die Bedeutung hin befragt werden, die sie für die Zeitdiagnose und Gesellschaftskritik des ›Doktor Faustus‹ hat. Zu diesem Zweck wird erst das zugrunde gelegte Drama in der Geschichte der Shakespeare-Rezeption situiert, dann aber auch die Konzeptions-, Entstehungs- und Aufführungsgeschichte seiner Vertonung im Gender-Diskurs der Weimarer Republik rekontextualisiert.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Linguistics and Literary Studies > Institute of Germanic Languages

UniBE Contributor:

Elsaghe, Yahya

Subjects:

400 Language > 430 German & related languages
800 Literature, rhetoric & criticism > 830 German & related literatures

ISSN:

0038-8483

Publisher:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Language:

German

Submitter:

Yahya Elsaghe

Date Deposited:

26 Apr 2016 10:59

Last Modified:

26 Apr 2016 10:59

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/78609

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback